Definition Augmented Reality & Virtual Reality

Was ist Augmented Reality? Eine (neue) Definition

Augmented Reality (AR) ist ein sich rasant weiterentwickelndes Thema in Wissenschaft, Gesellschaft und Unternehmenspraxis. Aber: Was ist Augmented Reality? Eine einheitliche und zeitgemäße Definition fehlt, insbesondere dann, wenn es zu Abgrenzungsversuchen mit Mixed Reality oder Assisted Reality kommt. Noch kurioser: Der allgemeine Sprachgebrauch widerspricht existierenden Definitionen und Abgrenzungen zu Virtual Reality (VR) oder Mixed Reality (MR). Grund genug, in diesem Beitrag eine neue und praxistauglichere Definition von XR (AR, VR, MR) vorzuschlagen. Zudem zeigt unsere aktuelle Umfrage, wie viel Unwissen über AR, VR, MR und Co. in der Gesellschaft herrscht.

Milgram definiert Mixed Reality als einen Überbegriff für Augmented Reality und Augmented Virtuality. Im heutigen Sprachgebrauch wird Mixed Reality aber oft für eine besonders realistische Verschmelzung der Realität und virtuellen Elementen betrachtet. Daher schlagen wir eine neue Definition und Abgrenzung vor.

Was ist Augmented Reality? Definition, Abgrenzung und Unterformen

Augmented Reality (kurz: AR; deutsch: Erweiterte Realität) stellt Nutzern virtuelle, kontextabhängige Informationen in Echtzeit zur Verfügung, welche in ihr Sichtfeld eingeblendet werden. Im einfachsten Fall sind diese Inhalte, schlicht, zweidimensional und lediglich überlagert. Hierfür wird im Fachjargon häufig der Begriff Assisted Reality verwendet. Bei weiterentwickelten Anwendungen sind sie dreidimensional, interaktiv und realistisch in die Umgebung integriert. Dann spricht man von Mixed Reality. In der stärksten Ausprägung sind die virtuellen Objekte nicht mehr von der Realität unterscheidbar.

Augmented Reality ist Grundsätzlich nicht auf ein bestimmtes Endgerät beschränkt. Die Technologie lässt sich auf folgenden Devices anwenden:

  • stationäre Geräte (z.B. AR Werbetafeln, Virtual Mirrors)
  • mobile Geräte (Apps auf Smartphones und Tablets)
  • Wearables (AR Smart Glasses wie zum Beispiel Google Glass oder Microsoft Hololens)

In Zukunft wird es sicherlich auch AR Inbody-Devices geben, die bisher primär in der Proof-of-Concept Phase sind. Ein bekanntes Beispiel sind Augmented Reality Kontaktlinsen.

Im Gegensatz dazu ersetzt Virtual Reality die physische Welt komplett durch eine fiktive Realität. Während der Nutzer in einer VR-Welt ist, nimmt er seine reale Umgebung nicht wahr. Bei Augmented Reality hingegen ist die Reale Umgebung stets sichtbar, wird aber um virtuelle Elemente erweitert. XR ist der Überbegriff für AR und VR. XR ist allerdings ebenfalls eine unklar definierte Abkürzung. So steht der Begriff oft als Abkürzung für „Extended Realities“ oder „Expanded Realities“. Manchmal wird das „X“ in XR allerdings auch nur als Platzhalter („Variable X“) für eine beliebige Form neuer Realitäten genommen. In diesem Fall spricht man auch auch „New Realities“ (neue Realitäten).

Abbildung: XR als Überbegriff für VR und AR, wobei AR der Überbegriff für ein Kontinuum zwischen Assisted Reality und Mixed Reality darstellt.

In der Bildergallerie sehen Sie einige Beispiele XR. Zudem erklären wir anhand von unserer Definition, um was es sich am ehesten handelt. Augmented Reality, Mixed Reality, Assisted Reality oder Virtual Reaality?  Mit den Pfeilen an der Seite können Sie scrollen. Diese stammen bspw. von der Google Glass Brille (eher Assisted Reality), der Microsoft Hololens (eher Mixed Reality) oder Oculus Rift (Virtual Reality). Pokémon Go – das wohl bekannteste AR Spiel – liegt zwischen Assisted und Mixed Reality. Die Figuren werden zwar einigermaßen realitätsgetreu eingeblendet, bleiben aber nicht an diesem Ort und interagieren auch nicht mit echten Gegenständen.

Umfrage: Unklares Verständnis von Augmented Reality in der Öffentlichkeit

Wie bekannt ist Augmented Reality in der Öffentlichkeit? Ende 2019 befragten wir im Rahmen eines Projektes 315 US Konsumenten über ein professionelles Marktforschungspanel. Dabei ging es zuerst darum, dass sich die Menschen selbst einschätzen. Glauben sie zu wissen, was Augmented Reality ist? Oder haben sie gar Nutzungserfahrung?

Selbsteinschätzung: Wissen zu Augmented Reality

Zuerst baten wir die Leute sich selbst einzuschätzen. 45,5 Prozent schätzten ihr Wissen zu AR gut ein, während 54,5 Prozent bisher wenig bis keine Berührungspunkte zu Augmented Reality hatten.

Glauben zu wissen, was Augmented Reality ist

45.5%

Glauben nicht zu wissen, was Augmented Reality ist

54.5%
Rund die Hälfte der befragten Amerikaner kann mit dem Begriff Augmented Reality noch nicht besonders viel anfangen! Viele kennen zudem die Unterschiede zwischen Augmented Reality und Virtual Reality nicht.

Unterschiede zwischen Augmented und Virtual Reality: Knapp die Hälfte kennt sie nicht

Danach baten wir alle Probanden die Unterschiede zwischen AR und VR in eigene Worte zu fassen. Diese offenen Antworten kodierten und analysierten wir und kamen so zu unerwarteten Ergebnissen:

  • 44,7 % konnten den Unterschied zwischen Augmented Reality und Virtual Reality nicht erklären.
  • 25,9 % definierten die Unterschiede zwischen Augmented und Virtual Reality falsch.
  • Lediglich 29,4 % konnten die Unterschiede korrekt wiedergeben.

 

Wer die Frage „Was ist Augmented Reality?“ beantworten kann, der ist – so sollte man meinen – auch in der Lage, die Unterschiede zu Virtual Reality zu erklären. Auch das haben wir untersucht. Anschließend verglichen wir die Selbsteinschätzung der Probanden mit dem, was sie in der offenen Antwort geschrieben haben.

  • Von den 45,5 % selbsternannten Kennern konnten rund ein Viertel (24,1%) den Unterschied nicht in eigene Worte fassen. Knapp die Hälfte (44,8%) kann dies korrekt. Fast ein Drittel (31,0%) beschrieben die Unterschiede falsch. Beispiele für solche Aussagen waren “Augmented is all fake, virtual reality is a mixture” oder “I would classify them the same”.
  • Von den 54,5 % selbsternannten Nicht-Kennern konnten die meisten, nämlich knapp zwei Drittel (61,9%), den Unterschied nicht erläutern. 21,6% erklärten den Unterschied zwischen AR und VR falsch. Überraschend war, dass 16,5% von denen, die angaben, kein Vorwissen über AR und VR zu besitzen, die Unterschiede trotzdem korrekt definierten.

Fazit: Es gibt noch viel zu tun, um Menschen über die Grundlagen zu XR aufzuklären! Schließlich sind die Potenziale von AR, VR & Co – wie zum Beispiel im Marketing – enorm. Das belegen auch zahlreiche Studien.

Definition Augmented Reality & Virtual Reality

Wie und wo Augmented Reality eingesetzt werden kann

Für Augmented Reality gibt es viele Einsatzbereiche. Privatpersonen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Krankenhäuser, NGOs usw können davon profitieren:

  • Marketing (bspw. Werbung, Produktpräsentationen, Storytelling)
  • Kundenservice, After Sales
  • Prozessoptimierung (Mitarbeiter durch AR mit Informationen versorgen und unterstützen); Arbeitsschritte definieren
  • Schulung
  • Gaming
  • Planung (bspw. Ausmessen von Räumen)

Dabei gibt es einige wichtige Kriterien zu beachten. Diese sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Nutzfreundlichkeit (Usability)
  • Echter Mehrwert (nicht für jeden Zweck ist AR das passende Medium!)
  • Technisch ausgereift
  • Messbar (relevante KPIs, Tools zur Analyse, Feedbackmöglichkeit für User etc.) und wirtschaftlich (Nutzen > Kosten!)
  • Skalierbarkeit
  • Integriert (AR sollte nicht als Silolösung betrieben werden, sondern in eine Strategie und in bestenede Systeme integriert werden)

References

Boston Consulting Group (2018). Augmented Reality: Is the Camera the Next Big Thing in Advertising?

Kunkel, N., Soechtig, S., Miniman, J., Stauch, C., 2016. Augmented and Virtual Reality Go to Work. Deloitte Report., URL:

Oleynick, V.C., Thrash, T.M., LeFew, M.C., Moldovan, E.G., Kieffaber, P.D., 2014. The Scientific study of Inspiration in the creative process: challenges and opportunities. Frontiers in Human Neuroscience. 8, 1–8.

Rauschnabel, P. A., Felix, R., & Hinsch, C. (2019). Augmented reality marketing: How mobile AR-apps can improve brands through inspiration. Journal of Retailing and Consumer Services, 49, 43-53.

Rauschnabel, P. A., He, J., & Ro, Y. K. (2018). Antecedents to the adoption of augmented reality smart glasses: A closer look at privacy risks. Journal of Business Research, 92, 374-384.

Thrash, T.M., Maruskin, L.A., Cassidy, S.E., Fryer, J.W., Ryan, R.M., 2010. Mediating between the muse and the masses: inspiration and the actualization of creative ideas. Journal of Personality and Social Psychology, 98 (3), 469–487.

Darf ich diesen Beitrag zitieren? Wenn ja, wie?

Natürlich!

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, zitieren Sie gerne aus ihm in Ihrer praktischen oder akademischen Arbeit!

 

Vorgeschlagene Zitation:

xrealitylab (2020): Was ist Augmented Reality? Eine (neue) Definition; 15.01.2020, URL: http://xrealitylab.com/de/was-ist-augmented-reality-eine-ar-definition/

 

Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie die Rechte für extern verlinkte/eingebundene Inhalte haben.

Mehr Definitionen zu Augmented Reality finden am Ende des Artikels. Dort befindet sich ein ausklappbares Menü, indem wir weitrere Definitionen mit Quellen auflisten.

Leave a Reply